August 2020

JORINDE und JORINGEL

Frei nach dem Grimm’schen Märchen - Von heiter bis gruselig

14 Akte – 60 min. – ab 8

 

Samstag, 15. August, 17 Uhr

Sonntag, 16. August, 17 Uhr

Samstag, 22. August, 17 Uhr

Sonntag, 23. August, 17 Uhr

 

September 2020

Vom kleinen Drachen und der Aprikosenblüte 

14 Akte -  60 min. – ab 10

Eine spannende Geschichtevon GABRIELE BRUNSCH

über künstliche Intelligenz, Zeit und Raum

und die ganz kleinen Dinge im großen Ganzen.

 

Samstag, 05. Sept., 17 Uhr

Sonntag, 06. Sept., 17 Uhr

Samstag, 12. Sept., 17 Uhr

Sonntag, 13 Sept.,  17 Uhr

Papiertheater Kitzingen

Grabkirchgasse 4

Als Geschenk oder auch für ein Familienfest:

Eine Aufführung mit freier Terminwahl!

​​Der Theaterraum ist klein. Es gibt 25 Stühle. Bei öffentlichen Aufführungen wird schon bei 18 Anmeldungen ein Reservierungsstopp vorgenommen.

​​Bitte reservieren Sie rechtzeitig.

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ab 25 Mai 2018:

Die persönlichen Daten der Besucher dieser Website werden nicht erfasst,

sie werden gezählt, dies ist jedoch anonym.  

Wird eine Reservierung vorgenommen, dann wird diese Mail beantwortet, die Adresse wird in der Mail-Liste des Papiertheaters (Zugang nur Gabriele Brunsch) verwaltet.

Die Daten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Adresse) werden niemals an eine dritte Person übermittelt und sofort gelöscht, wenn es gewünscht wird. 

In Vorbereitung

Zirkuskinder

Stellproben: 2. Akt: Vor dem kleinen Zirkus. / 5. Akt: Seenotrettung

Ich hatte schon seit dem 2. Papiertheaterfestival in München 2018 den Wunsch gehabt, das Theaterstück „Die Zirkuskinder“ in mein Repertoire aufzunehmen. Es war auch deshalb sehr verlockend, weil dieses dänische Theaterstück eine sehr interessante Geschichte hat und im Jahr 2020 seinen hundertsten Geburtstag feiern würde. Der Autor, Mouritz Hansen, hatte im Jahr 1920 mit dieser Komödie in 5 Akten den 1. Preis bei einer Ausschreibung des „Familie Journalen“ gewonnen. Das Stück sollte sowohl für Erwachsene als auch für Kinder sein.

Schon im September 2019 hatte ich bei Oldfux die heißersehnten Kulissen- und Figurinen-Blätter des dänischen Theaterstücks “Cirkusbørnene“ gekauft. Mein Plan war es an diesem Tag der offenen Tür am 15. März 2020 die Entstehung eines neuen Stücks, work in progress, den Besuchern vorzuführen. Seitlich in meinem Theaterraum würde ich meine Reisebühne aufbauen, um den malerischen 2. Akt, den kleinen Zirkus hinter der Stadtmauer (1. Bild oben), einzurichten.
CORONA hat dem ganzen Unternehmen ein Ende gemacht.
Leider kam am 11. März die Mitteilung, dass durch den LockDown alle Aufführungen gestrichen würden. Alle, der Tag der offenen Tür ebenso wie die bereits gebuchten Privatengagements, und die Aufführungen bis in den Mai hinein.

PAPIERTHEATER in CORONA- SCHOCKSTARRE

Es bleibt uns allen nur zu hoffen, dass wir diese schwere Zeit gemeinsam gesund überstehen -

und irgendwann den Vorhang wieder öffnen können

für unsere kleinen Darsteller auf den Brettern, die die Welt bedeuten!

Die Premiere des Märchens  Vom kleinen Drachen und der Aprikosenblüte  fand im Oktober 2019 in München anlässlich des Papiertheaterfestivals im Kleinen Pförtnerhaus statt. Im Januar 2020 wurde es in Kitzingen aufgeführt.

Vom kleinen Drachen und der Aprikosenblüte

Ein spannendes Märchen über künstliche Intelligenz, Roboter und Raumfahrt - und die ganz kleinen Dinge im großen Ganzen.

 

Geschrieben und für das Papiertheater geschaffen von Gabriele Brunsch

14 Akte - 60 min. - Für Menschen ab 10 Jahren

Was ist denn das? flüstert die Aprikosenblüte erschrocken. Da liegt ein Ding, das sie noch niemals gesehen hat. Es ist aus dem Himmel direkt vor ihre Füße gefallen. Sie kann ja nicht wissen, dass es der kleine Roboter „Drachenkind“ ist, der nach einer langen Reise durch das Weltall wieder auf der Erde gelandet ist. „Mi.. mir brummt der Kopf!“, es knackt, als das Ding seinen Kopf dreht und sie mit großen Augen ansieht.

Call

T: 09332-8692

Mail:

gabriele.brunsch (at) t-online.de

 

 

  • Facebook App Icon

© gabriele brunsch

Proudly created

with Wix.com

<script>
  (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){
  (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
  m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
  })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga');
  ga('create', 'UA-64937821-1', 'auto');
  ga('send', 'pageview');

</script>

 

<script>  (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){  (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),  m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)  })(window,document,'script','https://www.google-ana

<script>
  (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){
  (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
  m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
  })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga');
  ga('create', 'UA-64937821-1', 'auto');
  ga('send', 'pageview');

</script>

<script>  (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){  (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),  m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)  })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga');  ga('create', 'UA-64937821-1', 'auto');  ga('send', 'pageview');</script>