Die heimlich - unheimliche Gechichte von

JORINDE und JORINGEL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das recht kurze Grimm'sche Märchen wird  von Gabriele Brunsch ganz neu und wundersam erzählt.

Von heiter bis gruselig.

Joringel liebt seine Jorinde, Jorinde liebt ihren Joringel. Ihre Hochzeit steht kurz bevor.

Es soll doch nur ein kurzer Spaziergang durch den Wald sein.

Vor Liebe blind verlaufen sie sich und geraten in den Bannkreis einer bösen Zauberin. Diese verwandelt alle Jungfrauen, die sich auf Hundert Schritt ihrem Schloss nähern, in einen Vogel …

Die großartige musikalische Umrahmung der Handlung wurde von Harfenistin Julia Rosenberger mit eigenen Kompositionen und Klangeffekten gestaltet.

​14 Akte – 60 min. – ab 8

Samstag, 15. August, 17 Uhr

Sonntag, 16. August, 17 Uhr

Samstag, 22. August, 17 Uhr

Sonntag, 23. August, 17 Uhr

Corona zwingt uns sichere Vorkehrungen zu treffen.

Bitte reservieren Sie deshalb rechtzeitig.

 

Jorinde und Joringel - Papiertheater Kit

Reservieren Sie bitte hier mit genauen Angaben:

Sie haben Interesse an einer Erzählstunde ONLINE
mit ZOOM?

Melden Sie sich, dann gebe ich Ihnen gerne Auskunft!

Reservierung und Kontakt leicht gemacht:

AUSFÜLLEN und SENDEN

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ab 25 Mai 2018:

Die persönlichen Daten der Besucher dieser Website werden nicht erfasst,

sie werden gezählt, dies ist jedoch anonym.  

Wird eine Reservierung vorgenommen, dann wird diese Mail beantwortet, die Adresse wird in der Mail-Liste des Papiertheaters (Zugang nur Gabriele Brunsch) verwaltet.

Die Daten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Adresse) werden niemals an eine dritte Person übermittelt und sofort gelöscht, wenn es gewünscht wird. 

Call

T: 09332-8692

Mail:

gabriele.brunsch (at) t-online.de

 

 

  • Facebook App Icon

© gabriele brunsch

Proudly created

with Wix.com

<script>  (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){  (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),  m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)  })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga');  ga('create', 'UA-64937821-1', 'auto');  ga('send', 'pageview');</script>

<script>
  (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){
  (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
  m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
  })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga');
  ga('create', 'UA-64937821-1', 'auto');
  ga('send', 'pageview');

</script>

<script>
  (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){
  (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
  m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
  })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga');
  ga('create', 'UA-64937821-1', 'auto');
  ga('send', 'pageview');

</script>

 

<script>  (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){  (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),  m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)  })(window,document,'script','https://www.google-ana